Tauchen


Abenteuer Teamgeist Sport Emotionen


Um einen Zugang zu unseren Kindern und Jugendlichen zu erlangen, kann es hilfreich sein, attraktive und unkonventionelle Angebote zu stellen. Das gilt auch für die Klientel, die mit herkömmlichen Mitteln nicht erreichbar scheint.

Der Tauchsport ist aus verschiedenen Gründen hierfür besonders gut geeignet, da er wie kaum eine andere Sportart Teamfähigkeit, Hilfsbereitschaft und Verständnis für den Partner voraussetzt. Eine klare Kommunikation und verbindliche Absprachen sind elementar. Der zwangsläufige Verzicht auf Artikulation, die eingeschränkten Sichtverhältnisse und die Bewegung in ungewohnter Umgebung schaffen bereits in geringen Wassertiefen eine Umwelt, in welcher bekannte Strukturen nicht mehr gelten.

Sich unter Wasser schwebend zu bewegen und atmen zu können, ist für jeden, der sich darauf einlassen kann, ein ganz besonderes Erlebnis. Die Aussicht auf solch ein Abenteuer führt erfahrungsgemäß zu einer Mitarbeitsbereitschaft, die im normalen Alltag nicht immer zu erreichen ist. Das Eintauchen in eine andere Welt bedeutet gleichzeitig ein „Abtauchen“ aus dem gewohnten Alltag.

In unserem Tauchangebot erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, an und mit bestehenden Ängsten und Unsicherheiten zu arbeiten. Sie werden mit den Werten und Moralvorstellungen der pädagogischen Fachkraft und denen der Teammitglieder konfrontiert sowie angeleitet, sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Jugendliche, die im Alltag wenig Strukturen und Grenzen erfahren, erlernen über das Angebot, diese Werte als positiv zu erleben und nachhaltig in ihren Alltag einzubringen.

Darüber hinaus soll die Teilnahme an diesem Angebot Jugendlichen Orientierung bieten und die Möglichkeit eröffnen, sich neu zu definieren.

Ziele

Um die individuellen Ziele unserer Kinder und Jugendlichen zu erreichen, werden die spezifischen Bedarfe und Möglichkeiten der und des Einzelnen beachtet und das Angebot entsprechend angepasst.

Soziales lernen

In diesem Angebot werden die Kinder und Jugendlichen dazu angeleitet, sich mit den eigenen sozialen Kompetenzen auseinanderzusetzen. Ein erfolgreicher Tauchgang setzt voraus, dass der Taucher seinem Team mit Rücksicht, Verständnis und Vertrauen begegnet. Diese sozialen Kompetenzen sollen unter Anleitung erlernt und auf Alltagssituationen übertragen werden. Kein Tauchgang wird allein durchgeführt. Die Kinder und Jugendlichen lernen unter Anleitung, eng mit ihrem Tauchpartner zusammenzuarbeiten und sich verbindlich zu verhalten.

Neben dem Erlernen von Zuverlässigkeit ist das Auseinandersetzen mit den Unsicherheiten der Kinder wesentlicher Bestandteil jeder Trainingseinheit und wird so selbstverständlich zum Arbeitsthema. Hierbei lernt die oder der Einzelne, sich auf die Bedürfnisse der anderen Teammitglieder einzulassen und in der geschlossenen Gruppe Fortschritte und Erfolge zu erleben. Diese Erfahrungen auf sportlicher und sozialer Ebene fördern das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen und Tragen zu einem verbesserten Empathievermögen bei.

Vertrauen

Ziel des Angebots ist es, mit den Kindern und Jugendlichen etwas neues und besonderes zu erleben, um mit ihnen in Kontakt zu kommen und zu bleiben. Die während der Arbeit entstandene Vertrauensbasis soll auf Alltagssituationen übertragen werden, um mit den Kindern und Jugendlichen an einer nachhaltigen Verbesserung ihrer Lebenssituation zu arbeiten.

Umgang mit Grenzerfahrungen

Unter den abenteuerlichen Rahmenbedingungen des Tauchsports lernen die Teilnehmenden ihre Grenzen kennen und werden fachlich angeleitet, sich mit ihnen adäquat auseinanderzusetzen. Die Kinder und Jugendlichen erkennen unmittelbar ihre eigenen Fortschritte und erarbeiten mit dem Team neue realistische Ziele für die weitere Arbeit. Die Frustrationstoleranz bei den Kindern und Jugendlichen wird merklich erhöht.